Wer sind wir

 
Wir, Rinus und Nellie Verfuurden, sind über 30 Jahren glücklich verheiratet und haben drei Söhnen.

Wir kommen aus Eindhoven/Niederlanden und haben schon einiges in der Welt gesehen. Wir haben diesen schönen Bauernhof im Hunsrück gefunden und uns niedergelassen. Platz haben wir genug. Mit ca. 12 ha Weide, Obstgarten, Ställe, etc. haben wir genügend Entfaltungsmöglichkeiten. Wir lieben Gäste, auch die Geselligkeit ist uns sehr wichtig. Wir sind sehr glücklich hier in Deutschland mit unseren Pferden, Hund Jolene, Kater Harry und den Hühnern.


Rinus ist der Hausherr und kümmert sich um alles rund um Haus und Hof. Entspannung findet er beim Ausreiten auf dem Rücken seiner Pferde. Sie sind seine Leidenschaft und sein Leben. Unsere Pferde werden im Offenstall gehalten, das heißt, dass die Herde im Sommer wie Winter draußen steht und sich je nach Bedarf im Stall unterstellen kann. Unser Heu machen wir selbst. Die Hufpflege übernimmt Rinus. Unsere Herde besteht zurzeit aus 7 Pferden.

Nellie ist eine echte Gast-frau und die Seele der Ranch. Sie versorgt und unterhält die Gäste, kümmert sich um den Gemüsegarten und das Einkochen von Gemüse und Obst nach Großmutter´s Art. Sie hat in dem kleinen Dorf Hellertshausen eine Linedancegruppe gegründet, die sie unterrichtet. Die Tänze wählt sie selber aus. Jeden Freitag übt die Gruppe im Gemeindehaus. Dort die Theke geöffnet und jeder ist willkommen. Es herrscht immer eine gemütliche Atmosphäre.

 

Die Ranch

Am Rande des malerischen DorfesHellertshausen steht das älteste Haus im Dorf. Unser Haus wurde durch die alten Dorfbewohner „Brunge“ genannt. Es wurde im 18. Jahrhundert erbaut. Die alten Fachwerktechniken sind immer noch gut zu erkennen und bis in die 90er Jahre wurde es landwirtschaftlich genutzt.

Neben dem Haus gibt es auch eine kleine antike Schreinerei, die im Winter Holzräder produzierte. Diese Werkstatt ist immer noch in ihrem ursprünglichen Zustand und alle alten Geräte sind noch funktionstüchtig. Es macht immer wieder Spaß dort hinein zu schauen. Wir haben auch einen Obstgarten, in dem wir unsere eigenen Früchte ernten. Da das Haus am Rande des Dorfes steht, hat man eine uneingeschränkte Aussicht auf die wunderschöne Landschaft.

Wir haben alles mögliche getan um Pferde zu halten. Mit unserer schönen Wiese hinterm Haus, einem Platz zum Satteln und dem großen begehbaren Pferdestall, haben wir unser Haus in eine Ranch verwandelt. Alles fing mit unserer schwarzen Stute Jacky an, daher der Name Blackjack-Ranch.